September (Herbst) blühende Gehölze

Efeu

Hedera helix Woerner

Selektion des heimischen Efeus der sich durch größere Blätter mit ausgeprägten weißen Blattadern auszeichnet. Der Efeu erklimmt mit seinen Haftwurzeln mühelos Bäume und Mauern bis zu 20 m. Findet er nichts zu klettern wächst er flach am Boden er kann daher auch als immergrüner Bodendecker verwendet werden. Ab September erscheinen die grüngelben kugeligen Blüten. Efeu ist eine wichtige Insektennahrung im Herbst. Die Früchte reifen erst im nächsten Frühjahr zu schwarzen Beeren heran. Der Efeu wächst selbst noch in tiefem Schatten.

 

Goldherz

Hedera helix

Sehr langsam wachsende Selektion deren immergrünen Blätter eine auffällige goldgelbe Mitte aufweisen. Hat ansonsten die Selben Wuchs- und Standortansprüche wie die Sorte Woerner.

 

Strauchefeu

Hedera helix Arborescens

Die vegetativ vermehrte Altersform des heimischen Efeus erreicht mit ihrem kugeligen Wuchs einen Durchmesser von etwa 2 m. Im Vergleich zum kletternden Efeu sind die Blätter etwas kleiner und ungelappt. Die Blüten erscheinen schon in jungen Jahren. Ein sehr wertvolles immergrünes schnittverträgliches Gehölz das auch in schattigen Lagen gut gedeiht.


Sieben Söhne des Himmels Strauch

Heptacodium miconioides

Besonders wertvoll ist dieser Strauch durch seine späte Blütezeit die sich oft bis November erstreckt. Die weißen duftenden Blüten erscheinen in etwa 15 cm großen Blütenrispen die gerne von Insekten besucht werden. Aus den Blüten entstehen sehr zierende rote Früchte. Der Strauch erreicht eine Höhe von etwa 4 m und eine breite von etwa 3 m. Die sich in Streifen ablösende Rinde ziert diesen Strauch auch während der laublosen Zeit.

Buchklee

Lespedeza thunbergii

Der kleine Strauch mit den bogig überhängenden Zweigen erreicht eine Höhe von etwa 1 m und wird etwas breiter als hoch. An den Enden der einjährigen Triebe entwickeln sich die purpurfärbigen Blüten die in etwa 10 cm langen Trauben herabhängen. Der Buschklee friert meistens bis zum Boden zurück und treibt erst im Mai neu aus. Der Standort sollte geschützt und warm sein. Besonders elegant wirkt der Buschklee über Mauern herabhängen kann.

 

Herbstblühende Mahonie

Mahonia Cabaret

Der langsamwachsende wenig verzweigte immergrüne Strauch erreicht etwa 1m Höhe und wird etwa 0,7 m breit. Das bedornte Laub ist saftig immergrün und nimmt im Winter oft eine rötliche Färbung an. Das besondere sind die auffälligen orange-gelben Blüten die den Strauch bis November schmücken. Mahonie Cabaret benötigt einen halbschattigen bis schattigen windgeschützten Standort und gedeiht auf allen fruchtbaren Böden.