Indianerbananen

Die aus nordamerika kommende Indianerbanane oder Pawpaw entwickelt sich zu einem kleinen Buam. Sie wächst bis zu 30 cm pro Jahr. Die großen hellgrünen Blätter färben sich im Herbst goldgelb. Die Asimina Triloba liebt sonnige Standorte welch nicht zu heiß sind. Der Boden darf nicht zu trocken sein, Staunässe sollte jedoch unbedingt vermieden werden. Die wunderschönenn purpurroten Glöckchenblüten erscheinen ab Mai. Es besteht daher in der Regel keine Spätfrostgefahr. Sie toleriert Temeraturen bis ca. -25 Grad.

Einige Sorten sind zwar Selbstfruchtbar, eine Fremdbestäubung erhöht jedoch den Ertrag immens. Die grünen Früchte können nach und nach gepflückt werden sobald sich die Schale etwas verfärbt.


Indianerbanane Sunflower (Asimina triloba)

Bereits nach 3 bis 4 Jahren kann man bei der veredelten, selbstfruchtenden Sorte mit Früchten rechnen. Diese werden bis zu 9 cm lang, 5 cm breit und schmecken nach einer Mischung aus Banane, Mango, Melone mit einem leiten Vanille Aroma. Ab Ende September sind die Früchte erntefreif. Diese Sorte ist zwar selbstfruchtend, eine Bestäubung durch eine andere Sorte erhöht den Ertrag erheblich.

59,90 €

  • 6 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Indianerbanane Rebecas Gold (Asimina triloba)

Die Frücht der Sorte Rebecas Gold werden über 12 cm groß und schmecken intensiver und süßer als alle anderen Sorten. Da diese Sorte selbst unfruchbar ist muss eine zweite Sorte zum Befruchten dazu gesetzt werden.

59,90 €

  • 6 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Indianerbanane unveredlet (Asimina triloba)

Dies Wildform ist selbst unfruchtbar, erhöht in Kombination mit einer Fruchtsorte den Ertrag beider Pflanzen erheblich.

17,90 €

  • 6 kg
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit