WILDROSEN

Kartoffelrose

Rosa rugosa

Eine sehr bekannte Wildrose die eine Höhe von etwas über 1 m erreicht und durch ihre zahlreichen Ausläufer ein undurchdringliches Gebüsch bildet. Von Juni weg bis in den September hinein öffnet sie ihre stark duftenden dunkelrosa Blüten, daraus entwickeln sich große rote Hagebutten die bis in den Winter hinein am Strauch haften, sofern diese nicht zu Marmelade oder Tee verarbeitet werden. Die am Strauch verbleibenden Früchte sind eine wichtige Vogelnahrung im Winter vor allem für Grünfinken. Für niedrige Hecken, als Flächendecker aber auch als Verkehrsbegleitgrün wird diese Rose gerne verwendet.

Kastanienrose

Rosa roxburghii

Sehr sparrig wachsende Wildrose die eine Höhe von etwa 2,5 m erreicht und dabei etwa 2 m breit wird. Aus den einfachen hellrosa leicht duftenden Blüten entwickeln sich kastanienähnliche stark bedornte grüne Früchte. Außergewöhnlich an dieser Rose ist auch die sich in Streifen ablösende Rinde die den Strauch auch in der laublosen Zeit interessant erscheinen lässt.